Aktuelles
Helferessen 2019
Kaffee & Kuchennachmittag
Frauengruppe
Stammtisch
Bericht Mitgliederversammlung
 
Informationen

Siedler- und
Gartenfreunde
Bietigheim-Sand
und Bissingen e.V.

Margot Müller
Eichhornweg 6
74321 Bietigheim-Bissingen

Startseite > Aktuelles
 
 
Helferessen 2019

Freitag, den 19. Juli

um 19:00 Uhr Siedlerheim-Sand
Einladungen erfolgen rechtzeitg !

Kaffee & Kuchennachmittag

Sonntag, den 21. Juli

 

ab 15:00 Uhr im Siedlerheim

-kein Straßenverkauf-

 

 
Frauengruppe

Donnerstag, den 25. Juli

Wir gemeinsam Essen !

nähere Info's folgen

 

 
Stammtisch

-Sommerpause-

  

 
Bericht Mitgliederversammlung

Aktiv – kreativ – voller Leben!

So lässt sich das Vereinsleben nach der Hauptversammlung der Siedler- und Gartenfreunde Bietigheim-Sand und Bissingen e.V. umschreiben!

Die Vorsitzende Margot Müller gab bekannt, dass es im Jahr 2018 erneut ein Zuwachs der Mitglieder im zweistelligen Bereich gab.

Der 2. Vorsitzende Hans-Martin Friedrich berichtete von den umfangreichen und vielfältigen Bau- und Renovierungsmaßnahmen, welche die Vereinsmitglieder wieder ehrenamtlich gestemmt haben: Einbau einer schallabsorbierenden Decke im Saal und anschließende Renovierung des gesamten Saales – Instandsetzung des Zeltgerüstes im Außenbereich durch Sandstrahlen und neu lackieren – das Selbe musste mit der Bühne im Innenraum gemacht werden, die hatte ebenfalls schon Roststellen – die Bühne erhielt noch einen neuen Boden – und dann wurden noch alle im Saal befindlichen Stühle (rund 80 Stück) neu gepolstert und aufgearbeitet. Der Gartenfreund Günter Döring erhielt hier ein kleines „Danke-schön-Präsent“ – hat er doch zum Einen die Stuhlrenovierung in Gang gesetzt und zum Anderen noch alle Materialien besorgt, Teststühle zum Vergleich in Bezug auf Stofffarbe und Lackfarben erstellt und die Arbeitseinsätze durchgeführt.

Im Jahr 2018 passierte aber auch außerhalb von Baumaßnahmen so einiges: Margot Müller fuhr mit dem Bericht fort:6 Gartenfreunde haben sich 2018 zum Fachberaterkurs des Bezirksverbandes angemeldet. Martina Baz, Margot Müller, Uwe Baz, Ralf Binder, Hans-Martin Friedrich und Dietmar Ledig haben beim festlichen Abschlussabend des Bezirksverbandes Ihre Teilnahmebescheinigung der erfolgreichen Ausbildung zum Fachberater entgegennehmen.

Aktuell gibt es im Verein keinen offiziellen Fachberater. Auch bei den anstehenden Wahlen bleibt dies Position vorerst unbesetzt. Bis zur Hauptversammlung im Frühjahr 2020 wollen die 6 Fachberater sich abstimmen und einen Vertreter den Mitgliedern als Ansprechpartner vorschlagen.

Die Sandfestvorbereitungen liefern in 2018 sozusagen fast schon „nebenher“. Das Sandfest selbst verlief hervorragend! Alle Helfer machten einen vorbildlichen Einsatz – wir können stolz drauf sein, so viele engagierte Mitglieder zu haben! Allerdings wird der Ansturm auf unser Sandfest jedes Jahr größer. Im Spaß haben wir beim Sandfest mal gesagt:

Das traditionelle Helferessen im Anschluss an das Sandfest wurde organisiert von Margit Merkel, Ralf Binder und Martin Sedler -  ein großes Dankeschön!

Ende Oktober fand dann unsere Familienfeier. Mit den Ehrungen langjähriger Mitglieder und unter Mitwirkung unserer Theatergruppe statt. Vielen Dank an die Mitglieder der Theatergruppe!

Am 8. Dezember hatte dann unsere Schreberjugend ihre Kinderweihnachtsfeier – und somit war dann das Vereinsjahr auch schon wieder rum!

Für langjährige Ehrenamtsarbeit im Vereins-Ausschuss bedankte sich die 1. Vorsitzende im Namen des Vereins mit einem Blumengruß bei den Gartenfreundinnen Brigitte Seibold und Margit Merkel die sich nicht mehr zur Wahl stellten.

Nach den Berichten von Wirtschaftsführung, Kassier und der Revisoren folgten die Berichte aus den einzelnen Gruppen. Erstaunlich, was in der Frauengruppe, Jugendgruppe, Theatergruppe und Männergruppe so alles an Aktionen und Aktivitäten unterm Jahr stattfindet. Allen Machern, Gruppenleiterinnen und aktiven Helfern ein großes Dankeschön!

Nach der Entlastung – durchgeführt vom Revisor Ralf Binder und einstimmig erfolgt – waren auch schon die Wahlen dran:

Die Vorstandschaft stellte sich komplett zur Wiederwahl – weitere Vorschläge erfolgten nicht – und so wurden einstimmig Margot Müller als 1. Vorsitzende, Hans-Martin Friedrich als 2. Vorsitzender, Angelika Kaspar als Kassier und Christel Mühlstrasser als Schriftführerin gewählt.

Auch die Wahl der Wirtschaftsführerin ging zügig voran: Beate Schmiedel als einzige Kandidatin wurde einstimmig wiedergewählt.

Sozusagen „altbewährte“ aber auch zwei Neue Mitglieder standen zur Wahl der Ausschuss-Mitglieder an: Karl Friedrich, Paul Müller und Martin Sedler standen zur Wiederwahl an und mit Vanessa Mackensen und Oliver Helf stellten sich zwei jüngere Mitglieder erstmalig zur Wahl auf. Alle wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Die Wahl der Revisoren war dann ebenso schnell über der Bühne: Ralf Binder, Willi Bischoff und Achim Schmidt stellten sich als bewährtes Revisoren Team der Wiederwahl – welche auch einstimmig erfolgte.

Als Vertreter der einzelnen Gruppen im Ausschuss wurden bekannt gegeben: Gartenfreund Dietmar Ledig für Bissingen, Alexandra Schwiebert für die Schreberjugend und Rudolf Grabenstein für die Theatergruppe.

Die Frauengruppe und Männergruppe sind jeweils durch bereits gewählte Vorstands- bzw. Ausschussmitglieder vertreten..

Der Etat für 2019 enthält nur einige kleine, aber notwendige Reparaturen bzw. Investitionen. Hauptsächlich geht es hierbei um die Erleichterung der Tätigkeiten beim Sandfest und um die Einhaltung rechtlich, behördlicher Vorschriften wie der E-Check gemäß DGUV aller Elektrogeräte.

Auch diese Abstimmung ging nach genauer Erläuterung aller Daten und Fakten einstimmig und zeitnah über die Bühne.

Nach Bekanntgabe der Termine für das Jahr 2019, folgte der letzte Tagesordnungspunkt „verschiedenes“. Hier gab es keine weiteren Wortmeldungen – so konnte sich Margot Müller für die Zeit, das Vertrauen und die Zustimmung zu den geplanten Vorhaben bedanken.

Mit dem Schlusssatz: „Auch im Namen meiner Vorstandskolleginnen und Kollegen und des Ausschusses kann ich Ihnen versichern, dass uns das Wohl des Vereins sehr am Herzen liegt und wir uns eine gute und positive Zukunft für den Verein wünschen und diese auch gestalten wollen – denn unser Verein ist wichtig für uns und den Stadtteil Sand.“wurde die Versammlung geschlossen.